· 

Étretat - die Klippen der Künstler


Warum es seit Jahrhunderten die Maler immer wieder an diesen magischen Ort zieht, kann man als Besucher sehr schnell nachvollziehen: Man muss die Sinne offen halten und nicht den Massen an Touristen hinterherlaufen, die in Turnschuhen sich in Richtung Aussichtsplattformen bewegen. Geht etwas abseits und ihr werdet die Ruhe finden, die Natur zu genießen.

Die bizarren Kreidefelsen bilden eine beeindruckende Kulisse. Formen und Farben von der Natur gestaltet, ziehen die Blicke automatisch an. Und sowohl für Maler, als auch für Fotografen gleichermaßen faszinierend ist das permanent wechselnde Farbspiel. Selbst wenn man eine Zeit lang an einer Stelle verweilt, so verändert sich das Motiv ständig. Einfach verweilen und genießen! Das perfekte Rezept für eine Entschleunigung. 

 

Für Freunde der Naturfotografie bietet diese Region ein unerschöpfliches Reservoir an Motiven. Nur, meidet die Wochenenden, um dem Massentourismus zu entgehen.